Image

An der Hochschule Flensburg studieren ca. 3.200 Studierende in insgesamt 19 Studiengängen. Die Hochschule verfügt über eine moderne Raum- und Laborinfrastruktur auf einem großzügig ausgestatteten Campus. Durch die Lage an der Ostsee ist die Fördestadt Flensburg ein attraktiver Wohnort und bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten.

An der Hochschule Flensburg wird im Fachbereich Energy and Life Science zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein/e

Laboringenieur/in für Elektrotechnik (m/w/d)

befristet bis 31.01.2026 in Teilzeit mit 19,35 Wochenstunden gesucht.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst:

  • Organisation der Laborpraktika und -übungen in eigener Verantwortung und Betreuung, Beratung und Unterweisung der Studierenden in Laborpraktika und -übungen
  • technische Neuentwicklung und Aufbau von Laborübungen bei Einführung neuer Technologien unter Berücksichtigung didaktischer Aspekte und neuer Medien
  • eigenverantwortliche Wartung und Ausbau von technischen Laboreinrichtungen, insbesondere Betreuung der Versuchsplätze mit den Themenschwerpunkten Elektrotechnik und Elektrische Energietechnik
  • Unterstützung der Studierenden bei der Durchführung ihrer Projekt- und Abschlussarbeiten
  • Verwaltungstätigkeiten (z. B. Mittelbewirtschaftung, Inventarisierung, Unterstützung bei Beschaffungsvorgängen, Arbeitssicherheit)

Das Anforderungsprofil

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Fachgebiet Elektrotechnik oder in einem Studiengang mit mindestens gleichwertigem Umfang in den Grundlagen der Elektrotechnik
  • fundierte Kenntnisse in Elektrotechnik, Elektronik sowie elektrischer Energietechnik
  • Bereitschaft, grundlegende Kenntnisse in der Haushaltssystematik zu erwerben
  • sicheres Auftreten, Teamfähigkeit sowie Organisationsfähigkeit

Bei im Ausland erworbenen Abschlüssen ist ein Nachweis über die Anerkennung in Deutschland erforderlich. Bitte reichen Sie diesen zusammen mit Ihren Bewerbungsunterlagen ein.

Wir bieten Ihnen

  • bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L
  • 30 Tage Erholungsurlaub und bis zu 5 Tage Bildungsurlaub nach dem Weiterbildungsgesetz Schleswig-Holstein im vollen Kalenderjahr
  • Möglichkeit der Nutzung von Homeoffice
  • vielfältige, kostenlose interne Weiterbildungsmöglichkeiten durch unser Lern- und Sprachenzentrum (Englisch, Hochschuldidaktik, Schlüsselkompetenzen)
  • vergünstigtes Essen in der Mensa
  • die Nutzung des Sportzentrums zu vergünstigten Konditionen
  • eine interessante, abwechslungsreiche und spannende Tätigkeit auf einem schönen Campus im hohen Norden
  • ein angenehmes Arbeitsklima in familienfreundlicher Umgebung in einem engagierten, kompetenten Team

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein und prüft, ob freie Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen, insbesondere mit bei der Agentur für Arbeit arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldeten schwerbehinderten Menschen, besetzt werden können. Personen mit einer Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte werden bei gleichwertiger Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir möchten die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen an der Hochschule fördern. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen, unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Identität.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben, gleiches gilt für Menschen mit Kenntnissen in niederdeutscher, friesischer oder dänischer Sprache.

Wir streben in allen Beschäftigungsgruppen eine chancengleiche Beteiligung von Frauen an. Daher werden Frauen im Falle einer Unterrepräsentation bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Beschäftigung ist in Teilzeit mit einem Anteil von 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit vorgesehen.

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerber/innen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte, richten Sie bitte bis zum

06.03.2024
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung